ClickCease
Schädlingsbekämpfung

Es ist 17:00 wir sind verfügbar!

01577 - 79 20 88 5

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

Wir sind Ihre Profis für

Schädlingsbekämpfung

Holzschutz & Bautenschutz

Sie benötigen kurzfristig Hilfe von einem Kammerjäger? Wir sind Ihr kompetenter Ansprechpartner für die professionelle Bekämpfung von Ratten, Mäusen, Bettwanzen, Ameisen und vielem mehr! Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne!

Schädlingsbekämpfung mit Xattack

Kammerjäger-Hilfe

Guten Tag, wie können wir Ihnen helfen?

Ich möchte

bekämpfen

Coronavirus – Desinfektion und Hygiene

Wir helfen Ihnen schnell und zuverlässig im Bereich Schädlingsbekämpfung mit Schädlingsprävention oder Kammerjäger-Diensten sowie bei der Desinfektion von Viren & Bakterien. Die Xattack Schädlingsbekämpfung ist rund um die Uhr für Sie da und kümmert sich sofort um Ihr Anliegen. Profitieren Sie von langjährige Erfahrung, erstklassigem Know-How, eine professionelle Schädlingsbekämpfung sowie Diskretion und nachhalte Erfolge. Mit Schädlingen ist nicht zu spaßen. Einige Arten und deren Hinterlassenschaften übertragen sogar Krankheiten. Im Allgemeinen ist Ungeziefer aber einfach nur lästig. Schnelle und diskrete Abhilfe ist daher gefragt. Wir kümmern uns um Schädlinge, sei es in Privathaushalten, für den gewerblichen Bereich oder für Behörden. Die Xattack Schädlingsbekämpfung steht für Qualität und Zuverlässigkeit.


Schnelle Hilfe rund um die Uhr

✆ 01577 - 79 20 88 5


Wir bieten Ihnen

1. Kostenlose Beratung

Sie haben ein Problem mit Schädlingen? Benötigen Sie fachkundige & preiswerte Hilfe? Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

2. Nachhaltige Beseitigung

Wir helfen Ihnen fachgerecht! Unsere freundlichen Kammerjäger bieten Ihnen eine nachhaltige Beseitigung von Schädlingsbefall.

3. Transparente Preise

Unsere kompetenten Kammerjäger beraten Sie gerne vor Ort und finden eine optimale Lösung für jedes Ihrer Anliegen.

Alles zum Thema Coronavirus

Aufgrund der aktuellen Geschehnisse, fragen sich besorgte Menschen in letzter Zeit immer wieder, ob sie jetzt ihre Pakete und Waren aus China desinfizieren müssen und wie sie sich generell vor einer Ansteckung durch die Viren schützen können. In diesem Beitrag werden wir eine Entwarnung geben können und über den Coronavirus aufklären.

Was ist eigentlich der Coronavirus?

Es handelt sich bei diesem Virus um einen neuartigen Infekt. Seine Erreger zählen, ähnlich wie bei anderen Viren in der Vergangenheit zur Gruppe der ß-Corona-Viren. Diese Viren wurden bereits Mitte der 1960er Jahre erstmals entdeckt. Menschen und auch Tiere können durch sie befallen werden und diverse Erkrankungen bekommen. Diese reichen von einer herkömmlichen Erkältung bis hin zu besorgniserregenden Infektionen, die in einigen Fällen tödlich verlaufen können.

Der Coronavirus – wo ist er verbreitet?

Nach derzeitigen Kenntnissen brach der Virus zuerst in der chinesischen Stadt Wuhan aus. Rasch verbreitete sich der Coronavirus auf weitere Städte wie Wenzhou, Hangzhou sowie Ningbo und Taizhou aus. Mittlerweile sind ebenfalls weitere Fälle in Italien, Frankreich sowie auch bei uns in Deutschland bestätigt.

Wie überträgt sich der Coronavirus?

Ähnlich wie bei einer typischen Erkältung oder einer Grippe, wird der Coronavirus ebenfalls durch die Tröpfcheninfektion übertragen. Von Bestellungen aus China geht also keinerlei Gefahr aus. Corona Viren erfordern, wie andere Erreger auch, einen Wirt. Nur durch diesen Wirt können sie von einem Körper auf einen anderen über wandern. Das bedeutet, dass die Viren außerhalb des menschlichen Körpers nicht lange überleben können. Aufgrund dessen ist eine Desinfektion sämtlicher Waren aus China nicht notwendig.

Das sind die typischen Symptome für der Coronavirus

  • Halskratzen
  • Husten
  • Schnupfen
  • Fieber
  • Durchfall

In besonders schweren Fällen kann der Virus außerdem Atembeschwerden sowie eine Lungenentzündung auslösen. Todesfälle sind jedoch lediglich bei älteren Menschen sowie bei Personen, die bereits im Vorfeld chronische Erkrankungen haben, verzeichnet. Dies bedeutet, dass der Coronavirus für junge Menschen mit starkem Immunsystem keine Gefahr darstellt. Davon abgesehen, sind in der herkömmlichen Grippesaison 2017/2018 allein bei uns in Deutschland über 25.000 Menschen verstorben. In dieser Zeit war bekannterweise auch keinerlei Panik ausgebrochen.

Wie kann ich mich selbst und andere Personen um mich herum vor einer Ansteckung schützen?

Aktuell steht kein wirksamer Impfstoff gegen die Corona Viren zur Verfügung. Dennoch gibt es einige Maßnahmen, mit denen Sie sich und andere Menschen vor einer Ansteckung schützen können. Dazu zählt insbesondere eine manierliche Hygiene beim Husten und Niesen. Im Grunde genommen eben genauso, wie es ohnehin bei Erkältungen und Grippeerkrankungen sowie bei anderen Atemwegsinfektionen wichtig ist. Es ist also darauf zu achten, dass möglichst kein Speichel sowie Nasensekret in die Umgebung gelangt.

Vorsicht: Die Hände vor Mund und Nase zu halten ist zwar eine besondere Höflichkeitsform, dient jedoch in keinem Fall als effektiver Schutz vor einer Ansteckung. Hierbei gelangen die Erreger lediglich auf die Hände und verbreiten sich durch direkten Kontakt bei Händeschütteln oder über Gegenstände, die gemeinsam genutzt werden. Grundsätzlich ist darauf zu achten, sich nicht mit den Händen ins Gesicht zu fassen. Weitere Schutzmaßnahmen erfahren Sie nachfolgend im Überblick:

Sie können sich vor einer Ansteckung schützen, in dem Sie stets ein paar Meter Abstand von hustenden oder niesenden Personen halten.

Sie selbst sollten stets in Einwegtaschentücher husten oder niesen. Diese können Sie anschließend in einem verschlossenen Mülleimer entsorgen. Wenn Sie Stofftaschentücher verwenden, sollten diese bei einer Temperatur von mindestens 60 Grad gewaschen werden. Haben Sie kein Tuch zur Hand, niesen und husten Sie bitte in Ihre Armbeuge und drehen Sie sich von nahestehenden Personen weg.

Nach einer Husten- oder Niesattacke sollten Sie sich stets die Hände gründlich mit Seife waschen oder gegebenenfalls desinfizieren.

In jedem Fall sollten Sie nur Ihre eigenen Ess-, Trink- und Waschutensilien verwenden.

Hilft eine Atemschutzmaske vor einer Ansteckung?

Aktuell sind fast überall die sogenannten Einwegsmasken ausverkauft. Was die meisten Leute jedoch nicht ahnen: Diese Masken schützen absolut nicht vor einer Ansteckung. Sie dienen lediglich dazu, dass betroffene Personen die Corona Viren beim Husten und Niesen nicht in der Luft verbreiten können. Aber Achtung: Es eignen sich nicht alle Masken, sondern lediglich solche, die über eine besondere Kennzeichnung verfügen. Atemschutzmasken mit einer Partikeldurchlassgröße FFP1 sowie FFP2 schützen nicht vor den Viren. Im Grunde genommen bringt es gesunden Menschen rein gar nichts, eine Atemschutzmaske zu erwerben. Im Gegenteil, denn aufgrund der aktuellen Engpässe, können Ärzte und Pflegekräfte sowie Menschen, die auf diese Masken angewiesen sind, in große Not geraten. Davon abgesehen, können die Erreger ebenso über die Schleimhäute der Augen in den menschlichen Körper gelangen.

Was muss bei einer Ansteckung durch den Coronavirus beachtet werden?

Wer den Verdacht hat, mit dem Coronavirus infiziert zu sein, sollte unbedingt den Kontakt zu anderen Menschen vermeiden. Darüber hinaus handelt es sich hierbei um eine meldepflichtige Erkrankung. Betroffene müssen in jedem Fall das zuständige Gesundheitsamt über eine Infektion informieren. Wichtig ist außerdem, dass Betroffene nicht in Panik geraten. Der Coronavirus lässt sich mit einer typischen Grippe vergleichen und stellt bei den meisten Menschen keine lebensbedrohliche Krankheit dar. Wenn Sie den Verdacht haben, an dem Virus erkrankt zu sein, dürfen Sie nicht einfach in eine Arztpraxis oder in ein Krankenhaus gehen. Rufen Sie vorab in der Praxis oder in der Klinik an, damit sich das Personal vorbereiten und Sie gesondert behandeln kann.

Es kommt immer auf die richtige Desinfektion und Hygiene an

Nicht nur auf den aktuellen Virus betrachtet, sondern generell werden humanpathogene Keime wie Bakterien, Viren und Pilze ein immer wichtigeres Thema. Dies ist ein Thema, das alle Menschen betrifft. Egal ob im Krankenhaus, in Arztpraxen oder ebenso in öffentlichen Einrichtungen. Gefährliche Keime können überall und zu jeder Zeit auftreten und die Gesundheit der Menschen bedrohen. Damit dies in der Regel ausgeschlossen ist, sollte eine vernünftige Desinfektion sowie Hygienestandards stets eingehalten werden.

Fachkundige Desinfektionen durch zertifizierte Unternehmen

Viren, Pilze sowie bakterielle Keime stellen für Mensch und Tier oftmals ein lebensbedrohliches und gesundheitliches Risiko dar. Der Grund dafür ist, dass die gefährlichen Keimansammlungen überall entstehen können. Vor allem von verrotteten sowie falsch gelagerten Lebensmitteln geht eine besonders hohe Gefahr aus. Eine professionelle Desinfektion ist hierbei unabdingbar. Sie lässt sich auf verschiedene Arten ausführen und ist auf persönliche Bedürfnisse sowie auf die Gegebenheiten vor Ort zugeschnitten. Welche Desinfektionsmethoden jeweils zum Einsatz kommen, bewerten fachkundige Desinfektoren stets am zu behandelnden Objekt. Anschließend wird gemeinsam das weitere Vorgehen besprochen.

Die Desinfektion

Eine Desinfektion hat immer das Ziel, eine gesundheitliche Gefährdung von Mensch und Tier auszuschließen. Weiterhin soll dadurch eine Ausbreitung auf andere, noch nicht kontaminierte Bereiche verhindert werden. Große Flächen, Räume sowie Gerätschaften lassen sich in der Regel durch Volumen-, Oberflächen- und Scheuerwischdesinfektionen behandeln. Die Grundvoraussetzung dafür ist, dass die Desinfektionen durch einen qualifizierten sowie geprüften Desinfektor ausgeführt werden. Sie darf niemals durch Hilfspersonal oder andere Laien umgesetzt werden.

Mehr dazu unter Desinfektion & Hygiene oder Hamsterkäufe und die Folgen

Xattack Schädlingsbekämpfung – Auszug unserer Bewertungen

Spinnenbekämpfung

Eine wirklich unangenehme Sache wurde schnell und reibungslos beseitigt! Der Preis war vollkommen in Ordnung und gerechtfertigt.

Kammerjäger  Kundenrezension 1

Isabell G.

Kammerjäger Bewertungen

Wespenbekämpfung

Wespennest im Garten ohne größere Probleme erfolgreich entfernt! Unsere Enkelkinder werden es Ihnen auch danken.

Kammerjäger Kundenrezension 2

Kerstin H.

Schädlingsbekämpfung Bewertungen

Insektenbekämpfung

Mir wurde schnell, günstig und diskret geholfen, wie versprochen! Ich kann die Kammerjäger-Dienste mit gutem Gewissen weiterempfehlen!

Kammerjäger Kundenrezension 2

Stefan T.

Kammerjäger Kundenrezensionen

Coronavirus – Desinfektion und Hygiene

Bei vielen Schädlingen müssen nicht notwendigerweise chemische Substanzen eingesetzt werden, oftmals können Ungeziefer auch präventiv abgehalten werden.Schädlinge sind praktisch überall zu finden, wie beispielsweise Schaben, Tauben, Wespen, Mäuse, Ratten, Flöhe und Bettwanzen. Die Fortbildung des Kammerjägers ermöglicht eine stets effizientere und kostengünstigere Schädlingsbekämpfung. Durch den steten Wandel des Klimas und die dadurch neu eindringenden Schädlingsarten aus exotischen Ländern wird der Kammerjäger stets vor neue Herausforderungen gestellt. Deshalb ist die Erkenntnisgewinnung durch fortwährendes Lernen ein Gewinn für alle.


Schnelle Hilfe rund um die Uhr

✆ 01577 -79 20 88 5


Auszug aus unserem Alltag im Bereich Schädlingsbekämpfung

Wespennestbekämpfung mit Xattack

Wespenbekämpfung

Insektenbekämpfung mit Xattack

Insektenbekämpfung

Schaben in der Küche - Xattack Schädlingsbekämpfung hilft

Schabenbekämpfung

Rattenbekämpfung Xattack

Rattenbekämpfung

Kundendienst Schädlingsbekämpfung

Kundendienst

Xattack Schädlingsbekämpfung mit zufriedenen Kunden

Zufriedene Kunden hinterlassen

Xattack Schädlingsbekämpfung steht für Qualität & Zuverlässigkeit

Die Xattack Schädlingsbekämpfung geht erfolgreich gegen Ratten und Mäuse, Marder, Siebenschläfer, Wespen (inklusive Wespennestentfernung), Schaben, Ameisen, Bettwanzen, Eichenprozessionsspinner und Fluginsekten vor. Letztere werden mit UV-Fallen bekämpft, die gegen Fruchtfliegen, Motten und Wespen sehr effizient wirken. Auch Flöhe und Spinnen beseitigen und vertreibt die Xattack Schädlingsbekämpfung nachhaltig aus Ihren Räumen. Des Weiteren sind die Xattack Schädlingsbekämpfer Spezialisten für die Tauben- und allgemeine Vogelabwehr im individuell zugeschnittenen Systemen. Die Kammerjäger beseitigen die Folgen der Schädlinge wie Tauben-, Ratten- und Mäusekot, anschließend desinfizieren die Xattack-Mitarbeiter Ihre Räume. Das ist wichtig für den Gesundheitsschutz. Die Flächen- und Raumdesinfektion nimmt die Xattack Schädlingsbekämpfung übrigens auch in Leichenwohnungen und an Tatorten vor. Gegen Holz- und Hausböcke führen die komptenten Fachleute bei Ihnen Holzschutzarbeiten und auch die Dachstuhlsanierung nach der DIN 68800 durch. Nach den Arbeiten sorgen die Schädlingsbekämpfer für die Geruchsneutralisation.

Xattack Schädlingebekämpfung

Schnelle Hilfe rund um die Uhr

✆ 01577 - 79 20 88 5


Schädlinge & Co.

Der Ausdruck Schädling ist eine Kollektivbezeichnung für Organismen, die den wirtschaftlichen Erfolg des Menschen schmälern, sei es als Zerstörer von Kulturpflanzen, als Nahrungskonkurrent oder durch Zerstörung von Bauwerken. Die Bezeichnung Schädling wurde im deutschen Sprachraum erstmals um das Jahr 1880 für die Reblaus gebraucht. Im Allgemeinen bezeichnet man Tiere, insbesondere Insekten, als Schädlinge. Pilze, Viren und Bakterien werden dagegen eher unter den Begriffen Krankheitserreger oder Pathogene zusammengefasst.

Kammerjäger von Xattack

Lästlinge & Co.

Als Lästlinge werden Tiere bezeichnet, die keine Schädlinge in Sinne des Begriffes sind, deren Anwesenheit jedoch als störend empfunden wird. Lästlinge sind für den Menschen nicht direkt gefährlich oder schadensauslösend, aber beispielsweise durch Anblick oder Geruch ekelerregend oder erschreckend, oder durch ihr Verhalten belästigend. Den Begriff verwendet man beispielsweise für kleinere Wirbellose wie Insekten und Spinnentiere (darunter die Milben), aber auch andere Tiere, die sich gerne in der näheren Umgebung des Menschen aufhalten (Kulturfolger) oder allgegenwärtige Tiere, besonders wenn sie sehr zahlreich auftreten (Beispiele: Asiatischer Marienkäfer, Birkenwanze).

Schädlingsbekämpfung mit 24 Stunden Service